"Tiroler Digi-Scheck": Land Tirol unterstützt Familien beim Erwerb digitaler Endgeräte

von Reinhard Strobl
07. April 2020

Damit die Förderung gewährt werden kann, darf ein bestimmtes Haushaltseinkommen nicht überschritten werden. Die Höhe der Förderung für den Hardwareankauf beträgt 50 Prozent der förderbaren Kosten, maximal jedoch 250 Euro. Die Förderung ist vor dem Ankauf zu beantragen.

Von der Förderung sollen Familien mit Kindern zwischen 6 und 14 Jahren, die eine Schule in Tirol besuchen, profitieren. Die digitalen Geräte müssen für den schulischen Einsatz geeignet sein. Dafür können Sie gerne vor der Anschaffung Rücksprache mit der Schule halten. 

Nach der Förderzusage ist für die Auszahlung Voraussetzung, dass die Rechnungsbelege binnen 21 Tagen nach Ankauf vorgelegt werden. Pro Familie ist nur ein Ansuchen möglich. Für Geräte, die ab dem 16. März 2020 angeschafft worden sind, ist ein Antrag auch rückwirkend möglich.

Auskünfte zu den technischen Anforderungen erteilt auch der Verein TIBS unter der E-Mail-Adresse E-Mail digischeck [at] tsn [dot] at (digischeck@tsn.at) bzw. telefonisch unter 0676/88508-82120 von Montag bis Donnerstag von 8 bis 14 Uhr sowie Freitag von 9 bis 12 Uhr.

Weitere Informationen zur Abwicklung  und den Zugang zum Formular entnehmen Sie bitte der dazugehörenden Informationsseite des Landes.